Buchtipp: Vegane Hausmannskost

Vegane Hausmannskost, (c) Freya Verlag

Vegane Hausmannskost, (c) Freya Verlag

Könnt ihr es auch nicht mehr erwarten, bis die Wiesn 2017 losgeht? Wir verkürzen Euch die Wartezeit etwas und verlosen eine Ausgabe von “Vegane Hausmannskost”. Schon mal vegane Kartoffelknödel mit Räuchertofu probiert? Oder vegane Krautfleckerl? In dem Buch gibt es jede Menge Rezepte, sauguad, deftig und vegan.

Um zu gewinnen, schreibt an Redaktion@veggiewiesn.de oder liked den Beitrag auf Facebook und erzählt, welches vegane / vegetarische Gericht ihr auf dem Oktoberfest gerne im Angebot hättet. (Einsendeschluss: Freitag, 18. August 2017).

Über das Buch:

Die Klassiker der österreichischen Küche versprechen Gaumenfreuden, die sich auch vegan umsetzen lassen. Die Lieblingsgerichte von Autorin Daniela Friedl aus Kindertagen sind in dem Buch “Vegane Hausmannskost” jeweils bebildert, genau beschrieben und absolut vegan und tierleidfrei neu konzipiert.

Es gibt Rezepte für vegane Honigalternativen, viele gute Suppen, Brotaufstriche und deftige Schmankerln und Mehlspeisen – die historischen Hintergrundinformationen sind das Tüpfelchen auf dem I. Natürlich kommen auch vegane Möglichkeiten zu Milch und Obers nicht zu kurz, ebenso vegane Einkaufstipps und gelungene Kombinationen.

Über die Autorin:

Die tierliebende Salzburgerin Daniela Friedl lebt bereits seit ihrer Kindheit vegetarisch und entschied sich vor vier Jahren für eine rein vegane Ernährung. Mit Verzicht hatte dieser Schritt nichts zu tun. Aus Liebe zu den traditionellen Gerichten wurden diese nun eben vegan adaptiert und zubereitet. Daniela Friedl ist Autorin mehrerer Bücher und arbeitet als Redakteurin.

Vegane Hausmannskost, Format: 17 x 22 cm,160 Seiten, ISBN 978-99025-111-9, Preis: 16,90 Euro

Ihnen gefällt vielleicht auch...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>